Fischer Panda Elektroantriebe in touristischem Unterwasser-Boot

Bei diesem touristischen Unterwasser-Boot erfolgt der Hauptantrieb durch zwei FISCHER PANDA AZIPROP 20 kW (550 rpm) Pod-Motoren.

Eine 240-kWh-Blei-Säure-Batterie versorgt die beiden elektrischen Antriebsmotoren.

Die Batteriekapazität reicht für eine Tauchzeit von ca. 12 Stunden. Die Motoren können das U-Boot auf bis zu drei Knoten (5,5 km/h) beschleunigen.

Zudem lässt sich die Unterwasserwelt mit zehn LED mit einer Lichtstärke von 20.000 Lumen beleuchten.

Das U-Boot fährt komplett elektrisch, geräuschlos und umweltfreundlich. Es entstehen keinerlei Emissionen, die dem Leben unter Wasser schaden könnten.

Es kann bis zu 24 Passagiere in eine Tiefe von 328 Fuß (knapp 100 m) befördern, wo ihnen ein uneingeschränkter Blick auf die Vielfalt der Unterwasserwelt geboten wird. Dazu kommt eine zweiköpfige Besatzung.

Das Innere des U-Boots ist groß genug, damit sich alle Passagiere frei bewegen können, zudem ist es voll klimatisiert.

Die Panorama-Glaswände des U-Boots sind 140 Millimeter dick und aus Acryl gefertigt.

Das Unterwasserboot ist 4 Tonnen schwer und verwendet fast 1,8 Tonnen variables Ballastgewicht für das Sinken und Auftauchen.

Der Kapitän steuert das U-Boot per Joystick und Touchscreen. Das U-Boot entspricht allen modernen Sicherheitsstandards.

Bild : Triton Submarines

IMAGE FISCHER PANDA GALLEY:2x20kw_electric_drives_24_person_submersible.jpg

Teilen

 

 

  deudeu

×