Ocean-Change-Expedition mit Fischer Panda Generator an Bord

Für eine zuverlässige Stromversorgung setzt Arved Fuchs mit seiner Crew auf einen 10 kW Generator von Fischer Panda.

Datum:2021-07-14

Arved Fuchs befindet sich mit seinem Haikutter DAGMAR AAEN  auf der vierten Etappe seiner Ocean-Change-Expedition. Ziel ist der nördliche Nordatlantik.

Während der rund dreimonatigen Tour wollen Arved Fuchs und sein Team insbesondere auf den Klimawandel aufmerksam machen und kontinuierliche Messungen für das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel durchführen.

Über die Messeinheit der Firma "subCtech" wird in einem permanenten Durchfluss das Seewasser analysiert. Temperatur, Salzgehalt und CO2-Sättigung sind nur einige der Parameter, die automatisch gemessen werden. Die gesammelten Daten landen in Echtzeit auf einem Server, der wiederum mit dem Dashboard des Geomar-Helmholtzzentrums verbunden ist.

Auch auf der Website von Arved Fuchs sind die Daten unter dem Button "Aktuelle Position der Dagmar Aaen" jederzeit aktuell abrufbar. 

Wenn kein Landstrom verfügbar ist, übernimmt ein Panda 12000x mit einer Nennleistung von 10 kW die Stromversorgung an Bord.

Über die Shetland Inseln und Island geht es weiter bis Grönland und Kanada. Auf dem Weg nach Island hat die Crew bereits zwei Driftbojen der französischen Wetterbehörde Météo France ausgesetzt. 

Weitere Informationen zur Expedition Ocean Change 2021 finden Sie unter:

https://www.arved-fuchs.de/expeditionen/ocean-change-2 

 

Bild :  © Arved Fuchs [Ext Link : https://www.arved-fuchs.de/]

Bild:  © Arved Fuchs [Ext Link : https://www.arved-fuchs.de/]


Teilen

 

 

  deudeu